Ein Warthog! Also, echt jetzt!

warthog
Am Anfang war das Wort. Wenn man der Kirche glaubt stammte dieses Wort von Gott, wahrscheinlicher finde ich aber, dass irgendjemand einen primitiven Ausdruck für einen Stein benutzt hat1. Ein paar tausend Jahre später programmierte Bungie dann Halo und Halo ist mittlerweile wahrscheinlich bekannter als das Wort. Aus gutem Grund: Halo ist besser als das komplette Konzept “menschliche Sprache”. Danach hat es dann nur noch verhältnismäßig kurz gedauert bis jemand Halo verfilmen wollte. Daraus wurde zwar nix, aber Weta, die neuseeländischen Filmegeilmacher rund um Peter Jackson, hatten schon ein paar Sachen gebaut.

Zum Beispiel einen Warthog mit Maschinengewehr obendrauf. Und weil man ein so geiles2 Vehikel nicht einfach mal in einer Garage verrosten lassen wollte wird er jetzt zu Werbezwecken eingesetzt. Da wird dann auch gerne mal ein Redakteur des offiziellen Xbox-Magazines eingeladen, mit dem Ding durch die Gegend zu fahren und der macht uns natürlich mit Quadrillionen Bildern und einem Video total neidisch.

Ich weiß gar nicht was ich lieber tun würde: Den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, auf dem Beifahrersitz sitzen und mit Plasmagranaten nach Brutes schmeißen! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Nein, am Geschütz stehen! Nein, den Warthog fahren! Ach verdammt!

(Geklaut bei Areagames)

  1. Knprmf
  2. Der Gebrauch des Wortes “geil” wird häufiger, je mehr es um Halo geht.

7 Kommentare

Sagen wir zu seinen Gunsten einfach, dass ich kein Blog bin, sondern ein unregelmäßig erscheinendes Magazin mit Blog-Charakter.

Ein Trackback

  1. 10-Doh! Figuren | kopftreffer.de